Finale, Ohoho, Finale Ohohohoho... Scalloped Lola

Sonntag, Juni 26, 2016

Nein, natürlich, im Fussball stehen wir noch nicht im Finale, die Em läuft noch ein Bischen, aber das Finale des Sommerrock Sew-Alongs ist erreicht und ich habe eine vierte und letzte Version von "Lola", meinem Rock-Entwurf.


Lola ist der Arbeitsname unter dem der Rock seit der ersten Woche läuft, auch wen ich dieses Mal sehr überlegen musste ob das noch Lola ist oder ein neuer Rock? Die Bahnen sind geblieben, aber statt einem leichten "Mermaid" Look mit unten aufspringenden Wellen, wie ich ihn letzte Woche gezeigt habe, hat Lola dieses Mal deutlich mehr Volumen, und das schon ab dem Bauchabschluss!


Ich habe auch ein weiteres Mal mit dem Material experimentiert. Bei Stoff und Stil konnte ich im Sale einen Scuba-Mesh ergattern, also einen netzartigen Stoff, der viel Stand hat. Da er etwas zu durchsichtig wäre um ihn pur zu verarbeiten habe ich ihn mit einem Pinken Interlock gefüttert und diesen an der oberen Kante etwas nach außen gerollt um den Effekt einer Paspel zu erzeugen. Eine Paspel hatte ich zwar geplant, aber leider nicht genug Interlock um sie zusätzlich zu fertigen. Wegen der Dicke des Scuba hätte sie aber wahrscheinlich ohnehin zu stark aufgetragen, sodass ich froh bin die fake-Version genäht zu haben.


Leider ziehen sich durch die Netzstruktur des Stoffes die Nähte etwas auseinander. Obwohl es ein dehnbares Material ist, werde ich es daher in Zukunft wie einen nicht dehnbaren Stoff verarbeiten. Lola darf aber natürlich trotzdem auf die Straße und ich freue mich schon sie auszuführen!


Besonders freue ich mich, dass mir der "scalloped"-Effekt an der oberen Kante gelungen ist. Ich hatte etwas sorge, dass die Bögen auftragen könnten, tatsächlich habe ich aber das Gefühl, dass sie sogar verschlanken, weil die Bögen die Seiten gegenüber dem Bauch länger wirken lassen.
Ich hatte bisher nur bei meiner pinken Bonnie eine Bogenkante genäht, obwohl es ein Detail ist, das ich sehr liebe, und ursprünglich gedacht, dass der Effekt nur am unteren Saum geeignet wäre. Tatsächlich habe ich ihn dort dann aber nur minimal eingesetzt und den Fokus nach oben gelegt. So komme ich jetzt eine Woche nachdem die Details gezeigt wurden auch noch mit einem Detail an meinem recht schlichten Rock zur Linkparty des MMM


Wie es mit dem Freebook weitergeht? Ich werde jetzt, nachdem ich vier Wochen an meinem Rock gearbeitet habe, etwas Abstand nehmen und mir dann in ein paar Wochen nochmal alle Bilder angucken um zu entscheiden welche Version oder welche Elemente der unterschiedlichen Versionen zusammen zu dem Modell werden, das gradiert und Probegenäht wird. Ich denke, dass ich zum Spätsommer oder Herbst soweit sein werde, und der Sommerrock zum Ganzjahresrock wird. Bei den bisher genutzten Materialien wäre das kein Problem, da sie alle eher warm sind.


Schnitt: "Lola" nach eigenem Entwurf
Material: Scuba mit Netzstruktur von Stoff und Stil, pinker Interlock von Butinette
Verlinkt: MMM Sommerrock Sew Along

  • Share:

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Oh diese Variante gefällt mir besonders gut. Die Fake-Paspel ist super geworden und mir gefällt der durchschimmernde Effekt auch seeehr gut. Wusste nicht, dass es so etwas bei Scuba-Stoffen gibt.
    Bin gespannt auf dein Freebook!
    Viele Grüße
    Marta

    AntwortenLöschen
  2. Hätte nie erraten, dass es keine echte Paspel ist. Finde den Kontrast zwischen grauem Scuba und pinkem Futter toll. Ein ganz ungewöhnlicher und gelungener Rock, den man bestimmt nicht nur im Sommer tragen kann. Gruß

    AntwortenLöschen
  3. Der Paspeleffekt am oberen Abschluss ist ja genial - das sieht wirklich gut aus, eine sehr gute Lösung. Das Scuba-Netz macht sich mit dem Futter auch gut, mir gefällt, dass der Rock so schon von selber schön viel Stand hat, und trotzdem ganz leicht wirkt. Ich habe den Stoff in meinem Nebenjob ein paar Mal abgeschnitten, aber die meisten Käuferinnen wollten Taschen daraus nähen, daher finde ich es spannend, mal ein Kleidungsstück daraus zu sehen.
    Danke fürs Mitnähen beim Sewalong!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Anregungen, Wünsche und deine Meinung – hinterlass mir doch einen Kommentar dazu, ob dir der Beitrag gefallen hat!