Mor Leylin

Donnerstag, Juni 16, 2016

Ihr wisst, ich recherchiere gerne ein bisschen Abseits der Ebook Inhalte, wenn ich einen Schnitt vorstelle. Genauso auch bei Leylin. Im Rahmen dieser Suche bin ich auf zwei völlig gegensätzliche Ergebnisse gestoßen- und gemeinsam spiegeln sie für mich den Schnitt perfekt wieder.


Vorab möchte ich euch aber den Vorsatz "Mor" kurz erklären, wieviel in diesen drei Buchstaben steckt war mir nämlich nicht klar.
Meine erste Assoziation war "more", mehr Leylin als nur für die Kinder, Leylin für Menschen die schon mehr sind, mehr Masse, mehr Größe, mehr Erfahrung- mehr Herausforderung an den Schnitt, denn weibliche Kurven körperbetont und doch immer vorteilhaft in Szene zu setzen ist sicher eine ganz andere Herausforderung als einen noch sehr gradlinigen Kinderkörper.
"Mor" hat aber noch weitere Bedeutungen, abhängig davon wo auf der Welt man schaut. So ist es zugleich das schwedische Wort für "Mutter" und das keltische für "groß". Die perfekte Kombination also um einen Schnitt zu bezeichnen, den es schon für Kinder gibt und den ihre Mütter und die anderen großgewordenen Kinder nun auch für sich nähen können.


Nun aber zum zweiten Teil des Namens. Leylin scheint sogar für Google ein recht exotischer Name zu sein. Neben den Links die zum Ebook führen stößt man aber auf zwei weitere Seiten. Einerseits die Geschichte einer Elfe, andererseits eine Seite, die zum Vergnügen Bedeutungen und Anagramme für Namen erstellt.


Die Elfengeschichte hat mich bezüglich des Schnitts anfangs garnicht zufrieden gestellt. Wenn ich das Kleid vor mir sehe, die ganzen Bilder die im Probenähen entstanden sind, dann sehe ich starke, emanzipierte, selbstbewusste Frauen vor mir. Die Geschichte der Elfe ist aber die einer verkauften Frau, deren Wille von ihrem Mann gebrochen und die durch ihren Geliebten gerettet wird. Belehrt mich eines Besseren, ich habe wirklich nur viele Zusammenfassungen der Geschichte aber kein Buch gelesen, und weiß nicht ob sie vielleicht doch Stärke zeigt und gekämpft hat, aber anfangs schien mir dieses Frauenbild in einem krassen Gegensatz zu den Frauen zu stehen, die mit Stolz ihre Mor Leylin tragen. Aber steckt das nicht eigentlich auch in uns? Ich fühle mich manchmal schwach, manchmal frage ich mich ob ich aufgeben soll, weil es leichter wäre. Manchmal würde ich gerne alle Verantwortung an jemand anderen abgeben, mich in mein Schneckenhaus verkriechen und ein Bischen Leben so an mir vorbeiziehen lassen. Manchmal ist schwach sein und anderen die Verantwortung zuzuschieben einfach schön und entspannend- aber da ist noch die andere Seite. Da ist die andere Seite in mir, in wahrscheinlich jeder Frau und auch die andere Seite die mir Google geliefert hat. Und auch die ganz andere Seite von "Leylin"



Auf dieser Seite, name.org,  steht

"L"is for laughter, you spread wherever you go.
"E" is for excellence, your passion, your drive.
"Y" is for youthful, your eternal look.
"L" is for look, the way you look at life.
"I" is for ignite, the fire in you!
"N" is for name, a pleasant one indeed.

auf deutsch bedeutet das:

"L" steht für das Lachen, das du verbreitest wo immer du bist
"E" steht für die Güte und Fähigkeit, deine Leidenschaft, deinen Antrieb
"Y" steht für die Jugendlichkeit, deinen ewigen Look
"L" steht für den Blick, die Art und Weise wie du das Leben betrachtest
"I" steht für das entflammen, das Feuer in dir!
"N" steht für den Namen, für einen ansprechenden.


Für mich klingt diese Bedeutung, auch wenn sie frei erfunden ist, und die Seite den Schnitt zugleich beglückwünscht einmalig zu sein, weil in den letzten 135 Jahren in den USA niemand mit dem Namen verzeichnet wurde, sehr fröhlich, frisch, stark und positiv. Also lasst und unsere Mor Leylins anziehen, damit aus den ängstlichen, gebrochenen Elfen starke Frauen werden, die ihre Mitmenschen mit Lachen und Freude anstecken, die mit Leidenschaft und Güte auf das Leben und seine Hochs und Tiefs reagieren, sich ihre innere Jugend bewahren und stark sind, und gestärkt aus Rückschlägen hervorgehen.



Schnitt: "Mor Leylin" probegenäht für Karlotta Klamotta, gibt es hier
Stoff: sehr dünner und wenig elastischer Jersey von Stoffhandel Caplan über die Facebookgruppe "Stoff, Kamera, Liebe"
Verlinkt: RUMS, Zeigt Neues

  • Share:

You Might Also Like

0 Kommentare

Ich freue mich sehr über Anregungen, Wünsche und deine Meinung – hinterlass mir doch einen Kommentar dazu, ob dir der Beitrag gefallen hat!