Sommerrock Sew Along- ich stelle mich meiner eigenen Herausforderung

Sonntag, Juni 05, 2016


Röcke gehören für mich zum Sommer wie Planschbecken und Kratzeis (ihr wisst schon, dieses bunte Zuckerwasser im Becher, das man selbst einfrieren kann...). Natürlich habe ich schon viele Röcke genäht- ich habe mich aber bisher nie getraut einen eigenen Schnitt dafür zu entwerfen. Ich bin eben eine typische Schnittmuster- und Ebooknäherin bis jetzt.


Ich habe mich getraut einen Scuba Rock ohne Anleitung zu nähen und habe sogar vorher mein Schnittmuster auf Papier gezeichnet. Ich hatte ja shon von meiner fixen Idee, vielleicht ein Freebook zu machen berichtet!
Das Sew Along beim MMM kommt mir da genau richtig. Ich finde , dass mein Rock dafür noch Überarbeitungsbedarf hat. Nachdem ich ihn stolz einer Freundin präsentierte war nämlich ihr erster Satz: Ach, ist das nach dem Tutorial von "a pair and a square"? Nein, ist er nicht, aber wohl auch nicht weit genug davon entfernt um als etwas eigenes anerkannt werden zu können!



Mein Plan für die vier Wochen des Sew Alongs ist also folgender: Den Schnitt des Rocks den ihr in diesem Beitrag seht überarbeiten, ihn aus sehr festem Jeans und aus Scuba nach dem neuen Schnitt nähen, und wenn er dann so ist, wie ich ihn mir vorstelle, den Schnitt gradieren und ein Probenähen beginnen. Ein Bischen Angst habe ich vor meiner eigenen Courage, aber das geht wahrscheinlich denjenigen, die ihre ersten Röcke überhaupt nähen auch nicht anders, und wegen dieser guten Gesellschaft ist das Sew Along glaube ich genau das Richtige für mich!


Ich freue mich schon all die anderen Fortschritte in den nächsten Wochen zu bestaunen! Meine beiden Stoffe liegen übrigens schon bereit! Aber ich möchte mir natürlich auch etwas dafür aufheben es euch in den nächsten Wochen zu zeigen, deswegen bleiben sie heute noch unter Verschluss!


Rock: Eigener Schnitt, genäht aus Scuba mit Reptil-Prägung, den ich Katiela abgekauft habe

  • Share:

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Na, da bin ich aber mal auf das Enddesign gespannt. Toll, dass Du Dich daran traust! LG Griselda K

    AntwortenLöschen
  2. Dann bewerbe ich mich mal im Voraus!

    AntwortenLöschen
  3. Wow, da hast du ja ne Menge vor, wenn du da noch ein Probenähen einbaust! Ich wünsche dir viel Freude bei deiner Aufgabe, die du dir gestellt hast! LG Stefi

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das sieht gut aus - Genähtes aus Scuba sieht man ja doch eher selten, obwohl viele im Herbts/Winter diesen Stoff gekauft haben. Viel Erfolg bei der Schnitterstellung - mit dem "Eigenen" ist es bei Schnitten ja so eine Sache, Ähnlichkeiten zu Röcken, die es schon gibt, lassen sich kaum vermeiden. Und solange du den Schnitt nicht verkaufen willst, ist das ja unproblematisch.

    AntwortenLöschen
  5. Ich find den jetzt schon super, bin gespannt auf das Endergebnis! :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Anregungen, Wünsche und deine Meinung – hinterlass mir doch einen Kommentar dazu, ob dir der Beitrag gefallen hat!