Sommerrock-Sew-Along Woche 3: Wie geht es weiter?

Sonntag, Juni 19, 2016


Ich habe lange überlegt, was ich euch diese Woche schreiben und zeigen soll. Warum? Letzte Woche kamen die Erstellerinnen eines Ebooks auf mich zu, die der Ansicht sind oder waren, dass ich aufhören solle an meinem Rock zu arbeiten, weil es einen solchen Rock (in einigen Kommentaren hieß es auch "diesen" ) Rock schon gebe. Auch, dass es keine Änderung an einem Schnitt sei, wenn der enge Teil des Rockes länger ist und die Wellen erst weiter unten aufspringen, wurde mir erklärt.


Warum ich das jetzt schreibe? Nein, ich habe nicht vor das Sew Along abzubrechen, genauso wenig habe ich vor, mit der Arbeit an meinem Rock aufzuhören. Was ich aber nicht möchte ist, dass dieser Rock zu ähnlich wie ein bereits bestehender wird, weder wie das Tutorial, das für mich den Ausschlag gab von meinem ersten Modell (hier zu sehen) abzuweichen, noch zu ähnlich dem Rock um den es nun ging.


Ich habe mir diese Woche also verschiedene Gedanken gemacht, und möchte euch gern einbeziehen, denn ein Grund für mich ein Freebook zu machen ist, dass ich selbst viel nach kostenlosen Tutorials und Freebooks genäht habe, als ich es mir Schritt für Schritt selbst beigebracht habe. Am Anfang steht schließlich die Frage: ist das das richtige Hobby für mich? Will ich dafür Geld ausgeben? Und ich denke, für die, die Schnittmuster verkaufen,  rentiert es sich im Nachhinein auch, dieses kostenlose Herantasten- in meinem Fall wäre es, würde ich keine Ebooks kaufen, sonst schließlich nie zu den Schlummerschnitten gekommen.


Ich möchte also etwas anbieten, das für Anfänger Spaß bietet, wirklich für Anfänger geeignet ist und den Einstieg ins Nähen begleiten kann. Und das trotzdem auf Fortgeschrittenen Spaß machen kann. Ich habe nicht vor irgendjemandem sein Geschäft kaputt zu machen und gehe davon aus, dass es für jedes Produkt den passenden Kunden gibt und umgekehrt - anders formuliert: ich glaube, selbst wenn mein Freebook aus dem derzeitigen Rock entstehen würde, würde das nicht bedeuten, dass besagtes Ebook nichtmehr gekauft wird.


Ich hatte letzte Woche (hier) schon geschrieben, dass ich erstmal Kleinigkeiten abändern möchte. Etwas weniger Weite oben- und, das habe ich mir im Laufe der Woche überlegt,  ich habe mich daran versucht die Bahnen noch ein wenig "runder" werden zu lassen um der weiblichen Figur noch ein wenig entgegen zu kommen.
Durch die Betonung der Nähte mit den zusätzlichen Falten im engen Bereich des Rocks ergibt sich ein neuer Fokus, nichtmehr ausschließlich auf den Wellen. Insgesamt nährt sich der Rock so mehr an einen Schulmädchen- oder Retrolook als an einen Skaterrock, aber ich bin sehr zufrieden mit diesem Ergebnis.

Jetzt hatte ich gesagt, dass ich euch involvieren möchte. Es gab in den letzten beiden Wochen schon Kommentare, dass der ein oder andere gern Probenähen würde. Ich wüsste vorher aber gerne von euch, wieviel Änderung der Rock noch verträgt, sodass er euch weiterhin gefällt. Ich hatte in Erwägung gezogen ihn im unteren Bereich Ballonähnlich zu doppeln um mehr Volumen zu erreichen, auch ein richtiger Ballonrock wäre eine Überlegung, oder zusätzlich eingesetzte Stücke zwischen den Bahnen. Würde euch der Rock dann noch immer gefallen? Oder wäre es für euch dann nichtmehr "der" Rock?

Ich bin gespannt auf eure Meinung und mache mich auch selbst wieder auf zum MMM um zu gucken, wie es bei den anderen Teilnehmern des Sew Alongs vorangegangen ist!

Schnitt: selbst erstellt
Stoff: Scuba in Jeansblau von Pepelinchen
Verlinkt:  Me made Mittwoch Sommerrock Sew Along

  • Share:

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Hallo,
    also, mir gefällt der Rock so sehr gut. Ballonröcke mag ich eher nicht so. Jedenfalls nicht für mich.
    LG
    Bitja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Ballonröcken bin ich auch immer sehr unsicher....

      Löschen
  2. Ich finde insgesamt ist es schwer das Rad (oder den Rock) neu zu erfinden. Gerade Röcke aus elastischen Stoffen sehe ich in Deutschland mit immer den gleichen A-Linien, Ballonlinien oder eben etwas Fishtailig, wie deinen. Ich kenne auf Anhieb 2 Schnittmuster, die man für einen Rock ähnlich dem deinen Verwenden könnte. Macht das dein Schnittmuster weniger wertvoll? Ich finde nein. Wenn 10 Leute einen Alinien Rock anbieten, wird es wohl einen gewissen Bedarf geben. Und jeder kann sich aussuchen, welches Schnittmuster man kauft!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du mir verrätst welche Schnittmuster, würde ich mich aber trotzdem freuen! Ich gucke ja gern dass es nicht zu nah dran ist. Trotzdem denke ich, dass du recht hast, man kann das Rad nicht neu erfinden, und Rock ist Rock...

      Löschen
  3. Eigentlich denke ich ja so ein Bahnenrock mit integrierten Godets gehört in die Kategorie Basischnitt. Mein Sew Along Rock funktioniert nach dem gleichen Prinzip (mit sechs Rockbahnen). Einen ähnlichen 10-Bahnen Ottobre-Rock (2/07) habe ich auch schon mehrfach genäht. Allerdings weiß ich natürlich nicht, wie ähnlich dein Rock dem anderen ist. Ich finde schon, dass das ein schmaler Grat ist.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
  4. Ein schöner Rock und lass dich nicht ärgern nur weil Leute meinen du würdest kopieren. Ich sehe das ähnlich wie du, wenn es 10 verschiedene EBooks gibt, dann werden die ihren Markt haben. Und in gewisser Weise machst du auch Werbung für den Original-Rock. Denn wenn den Rock jetzt jemand bei dir sieht, ihn unbedingt haben will, aber nicht warten möchte, bis du fertig bist, der kauft sich vielleicht den Ursprungsrock.

    Es sollten alle ein wenig entspannter sein und auch die Vorzüge der Verbreitung sehen bzw. die Neuerfindung von Röcken ist nun mal eher schwierig.

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  5. Mir gefällt deine Haltung zu Freebooks. Wie du sehe ich das auch, dass das vielleicht jemand zum Nähen anregt, die sich sonst noch nicht überwinden kann. Und wie die anderen Kommentatorinnen denke ich, dass es nicht leicht ist, einen Rock zu erfinden. Einen Bahnenrock selbst zu entwickeln ist sehr einfach und auch nichts neues, aber bei einem Freebook kommt es nicht nur auf die Idee an, sondern wie es erklärt ist. Es ist die Anleitung, die eine Rolle spielt und nicht nur die Originalität. Also lass dich nicht abbringen!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Anregungen, Wünsche und deine Meinung – hinterlass mir doch einen Kommentar dazu, ob dir der Beitrag gefallen hat!