Hüllen und Decken- Schlummerschnitte Sew Along: Mantel und Jacke

Montag, April 25, 2016


Ich hätte nicht gedacht, dass ich in diesem Jahr nach der Eisblume noch einen Mantel nähen würde. Nachdem mich der erste einige Nerven gekostet hatte, hatte ich vorallem für mich selbst beschlossen dass ich die Finger von Futterstoffen lassen möchte. Trotzdem habe ich mich umentschieden: gegen all diese Vorsätze habe ich gern verstoßen um einen weiteren Schlummerschnitt zu beleben.

Clarice hat letztes Jahr direkt nach Erscheinen des Schnittmusters den Weg zu mir gefunden. Es war angedacht den Schnitt eventuell als Teil eines 1:1 Projektes umzusetzen und da ich begeistert von den Probenähergebnissen war, besonders von der Version mit Kapuze und Lederärmeln, habe ich den Schnitt in vorauseilendem Optimismus gekauft um dann enttäuscht zu werden, da in der 1:1 Gruppe doch ein anderer ausgewählt wurde- der schlummert übrigens auch noch.....
Als ich dann für mich beschlossen hatte mich doch an den Mantel zu setzen kam die Eisblume und mit ihr die Überlegung, dass irgendwann die Anzahl an Mänteln erreicht ist, die man wirklich tragen kann, und ich habe Clarice wieder verschoben.


Sommerschnitte- wie passt da ein Mantel hinein?


Zugegeben, ich denke bei Mänteln auch eher an Eis, Schnee, Winter, Wind und Regen als an Sonne Strand und laue Nächte. Als ich dann aber geguckt habe, was ich mir im Sommer überwerfe wenn es für eine Strickjacke zu kalt ist, fand ich in meinem Schrank neben einem Blazer und einer Kunstlederjacke direkt drei Trenchcoats, die ich wirklich viel getragen habe in den letzten Jahren.
Warum auch nicht? Das Wort Mantel kommt von Hülle oder Decke. Eine Decke- das ist doch etwas richtig sommerliches, man kann darauf sitzen und Picknick machen, man kann sich darin einwickeln, eine dünne Decke, die man sich am Strand kurz überlegt, wenn der Wind etwas kälter wird aber die Stimmung danach verlangt noch im Bikini zu bleiben.... Eine Hülle- etwas das uns schützt und umgibt...


Ja, Jacken und Mäntel sind auch im Sommer nicht wegzudenken, selbst wenn man es am liebsten würde- ein Sommer in dem wir keines von beidem brauchen, weil das Wetter immer schön ist? Wie langweilig wäre das für unseren Kleiderschrank! 

Ich gestehe, ich bin nicht der Typ für Sweatjacken oder Fleecejacken. Sport und ich müssen erst wieder Freunde werden, und auch wenn Sweat ein super gemütliches Material ist, werde ich mit dem Look der sich darauf ergibt nicht warm. Wenn Sweatjacken jemand anderem gehören ist das schon wieder etwas anderes. An einem lauen Grillabend die Sweatjacke des Mannes oder Freundes über die Schultern hängen um im dünnen Sommerkleidchen (die könnt ihr noch bis Mittwoch bei Yvonne verlinken!) nicht zu frieren? Das gefällt auch mir- wie wahrscheinlich den meisten Frauen- denn wo kommen Schutz und Hülle einer Jacke als Beschreibung näher, als wenn es um die Jacken unserer Männer geht, die sie uns heldenmütig anbieten auch auf das Risiko hin selber frieren zu müssen?


Und ist der Sommer nicht auch die Zeit der Festivals? Die Zeit der Bikerjacken zum Flatterkleid? Die Zeit der Urlaube an der See wo Windbreaker und Parkas nicht fehlen dürfen oder der Urlaube in den Bergen, wo man sich auf Wanderungen mit Regenjacken ausstatten sollte? 


Und die Männer?

Auch auf die Männer möchte ich an dieser Stelle wieder eingehen, denn ich finde es wichtig, dass wir die Minderheit an Männern im Bereich unseres Hobbys stärken. Männer die nähen beeindrucken mich immer wieder, da sie oft von null auf hundert beschleunigen. All die Männer die mir in den letzten Jahren in der Nähwelt begegnet sind waren mutig: sie haben weder Tatütas noch Utensilos genäht sondern sind direkt voll eingestiegen und haben sich an Kleidung und dabei oft nicht die einfachsten Sachen gewagt. Daher möchte ich den bloggenden und facebookenden nähenden Männern hier nochmal Mut machen! Traut euch an eine Jacke, Sweatjacke, einen Mantel oder ein Jackett, ich würde mich unheimlich über eure Beiträge freuen!


Oder sammeln Männer vielleicht garnicht wie wir Schnitte die nicht genäht werden? Schlummert bei euch vielleicht garnicht genug um hier teilzunehmen? Falls das der Fall ist freue ich mich über eure Tips, wie man sich beim Schnittmusterkauf zügeln kann. Ich hatte ja schon berichtet dass Makerist mein Kryptonit ist, und die nächste Rabattaktion startet schon sehr bald....


Verlosung

Natürlich haben wir auch für diese Woche einen tollen Sponsor für euch gesucht! Karin habe ich vor über einem Jahr in einem Probenähen kennengelernt, und nach einiger Zeit in einem anderen Probenähteam wiedergetroffen. Damals hat sie mir erzählt, dass sie sich mit einem Stoffshop selbstständig machen will, und inzwischen hat sie diesen Traum in die Wirklichkeit umgesetzt. Schon seit einiger Zeit gibt es bei Räuberfloh tolle Stoffe zu kaufen- ich muss mich immer zügeln wenn ich auf die Seite gucke, es ist nämlich eine tolle Mischung aus Stoffen für Erwachsene und Kinder. Mein Favorit ist übrigens der Blusenjeans mit Schwalben- mal sehen wie lang ich noch standhaft bleiben kann...


Unter allen, die ihren  regelkonformen Blogbeitrag zur Umsetzung ihres Jacken oder Mantelschlummerschnitts in der Linkparty unter diesem Beitrag verlinken dürfen wir einmal einen Meter Stoff von Räuberfloh als Zugabe zu einer Bestellung in ihrem Shop verlosen!

Na, wer von euch wartet jetzt darauf hier seinen Namen unter dem Stichwort "Gewinner" zu lesen? Ich hoffe doch Katie vom Blog "Katiela"! Ihr Beitrag in der zweiten Woche wurde von der Losfee gezogen! Katie, du bekommst einen neuen Schlummerschnitt, den du dir bei Nipnaps aussuchen und mir innerhalb von 48 Stunden mitteilen darfst!

Und jetzt freue ich mich auf eure Jacken, Mäntel und Co- ich gebe zu, ich habe etwas Bammel am Ende der zehn Tage allein hier zu stehen, ich habe mich nämlich mehrfach gefragt ob ihr überhaupt Jackenschnitte habt die schlummern, und ob ihr euch an ein vielleicht etwas zeitaufwändigeres Projekt setzt?! Lasst mich doch zwischenzeitlich mal auf Facebook oder Instagram spinxen und markiert eure Beiträge mit #Schlummerschnitte.... In einer Woche geht es dann schon zum zweiten Mal zu Ephisophie, wie doch die Zeit vergeht....


Mantel:  Schnitt "Clarice" von Schnittgeflüster, Oberstoff über Dawanda aus Zypern, Futterstoff von Stoffideen Hannover
Hose: Schnitt "Birkin Flares", auf deutsch über Nähconnection, Stoff von Stoffideen Hannover.
Und da ich für mich genäht habe schicke ich auch diesen Beitrag noch flott zu Sew ist Yourself

 

  • Share:

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Dann eröffne ich hier mal die Lobhuddelei :)
    Habe deinen Mantel natürlich gestern schon bewundert, aber wenn ich dir jeden Tag schreibe, wie toll ich ihn finde, hebst du uns vielleicht noch ab! *grins*

    Ganz ehrlich: Muster toll, Farbe toll, Frau darin toll! Super edel und ganz dein Style :)...

    Wobei ich dir Recht gebe, wenn man die Jacke vom Mann (oder früher vom Freund *uiuiui*) übergelegt bekommt, ist dieses Gefühl einfach nicht zu schlagen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt wollt ich doch der erste sein beim Verlinken (damit du nicht so allein bist) und dann geht es schon wieder nicht. Das Problem hatte ich letzte Woche schon.

    Werde dann mal schauen, ob es vielleicht doch an meinen Einstellungen liegt.

    LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist drin- ich musste nur den Link freigeben, warum das so ist versuche ich mal herauszufinden bis zum bächsten Termin auf meinem Blog....

      Löschen
  3. Lisa, ich habe bemerkt, ich habe noch gar nichts zu deinem Mantel geschrieben, du Raubkatze! ;) Ich finde deine Fotos so schön, du strahlst so sehr und scheinst richtig glücklich zu sein und dich pudelwohl zu fühlen. Also nähe mehr davon, auch mal in gewagten Stoffen (ich könnte das ja nicht!). Du siehst super aus! ich hoffe, ich schaffe die nächsten zwei Tage noch die Jacke zu nähen, bezweifel es aber stark :(

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Anregungen, Wünsche und deine Meinung – hinterlass mir doch einen Kommentar dazu, ob dir der Beitrag gefallen hat!